Einrichtung der (Java-)Entwicklungsumgebung

Die Aufgabe einer Entwicklungsumgebung (IDE) ist es, den Programmierer bei seiner Arbeit zu unterstützen. Dazu bietet sie neben dem Editor auch viele Tools, die das Entwickeln eigener Programme stark erleichtern. Zwei große Vertreter an Entwicklungsumgebungen sind Eclipse und IntelliJ.

Hinweis: Bevor man sich um die Einrichtung der Entwicklungsumgebung kümmert, muss unbedingt Java installiert sein.

SimpleClient beschaffen

Der SimpleClient ist schon ein fertiger Computerspieler. Denn Quellcode kann man verwenden, um seinen eigenen Spieler zu programmieren. Den SimpleClient bekommt man im Downloadbereich der Software-Challenge (https://www.software-challenge.de/downloads). Man braucht die Version "als Quellcode".

Einrichtung von Eclipse

Beschaffung und Installation der Software

Am einfachsten ist die Installation von Eclipse mittels des Eclipse Installer. Dies ist auf folgender Seite erklärt: https://www.eclipse.org/downloads/packages/installer

SimpleClient in Eclipse einbinden

eclipse import project
Figure 1. SimpleClient in Eclipse importieren
  1. Im Menü auf "File" → "Import…" gehen

  2. Im Dialogfenster unter "General" "Projects from Folder or Archive" wählen, dann auf den "Next" Button klicken

  3. Oben rechts auf "Archive…" klicken und die heruntergeladene ZIP-Datei mit dem SimpleClient auswählen. Dann auf "Finish" klicken.

Nun muss noch das SDK und Spiel-Plugin eingebunden werden, damit Funktionen wie Autovervollständigung und Anzeige der Dokumentation richtig arbeiten:

  1. Im Package Explorer einen Rechtsklick auf den Eintrag sdk.jar unter "Referenced Libraries" machen und Properties wählen

  2. Links "Java Source Attachment" auswählen

  3. Rechts "Workspace location" aktivieren und den Pfad zu "sdk-sources.jar" (im Ordner "lib" des SimpleClient Quellcode Paketes) einstellen

  4. Den Dialog mit "Apply and Close" schließen

  5. Im Package Explorer einen Rechtsklick auf den Eintrag für das Spiel-Plugin unter "Referenced Libraries" machen (Spielname und Jahreszahl, also z.B. "piranhas_2019.jar") und Properties wählen

  6. Links "Java Source Attachment" auswählen

  7. Rechts "Workspace location" aktivieren und den Pfad zur Source-Jar (im Ordner "lib" des SimpleClient Quellcode Paketes) einstellen (heißt genau wie das Spiel-Plugin mit einem "sources" angehängt, also z.B. "piranhas_2019-sources.jar")

  8. Den Dialog mit "Apply and Close" schließen

SimpleClient aus Eclipse starten

Den SimpleClient kann man starten, indem man im Project-Explorer einen Rechtsklick auf die Datei Starter.java macht und dann "Run As" → "Java Application" auswählt.

Hinweis: Damit der SimpleClient erfolgreich startet, muss der Spielleiter laufen und auf eine Verbindung warten.